Sprung in der Platte

Flattr this!

Anna gehörte zu der Art Menschen, die immer um etwas herum gehen müssen, bevor sie umdrehen. Beim Spazierengehen war das oft ein Baum oder ein Wartehäuschen. Beim Segeln eine Tonne oder der Kieler Leuchtturm. Es gefiel ihr, wenn zumindest symbolisch der eine Weg ein Ende fand – sie ein Ziel ereichte, bevor der Rückweg begann.

Einfach nur umzudrehen war ihr zuwider. Continue reading

Deine Lippen

Flattr this!

Es gibt Lippen, die passen aufeinander und es gibt Lippen, bei denen ist jede Mühe vergebens.  Ihre Lippen passten auf meine, als wären sie dafür gemacht.

Voll umschloss ihre Oberlippe die meine, leicht angewinkelt, damit wir übereinander lagen, sie oben, während unten ein Hauch von Berührung nur zu spüren war. Nicht zu nass, nicht zu trocken. Die pure Verheißung.

Der Kuss ist so viel näher an der Seele, als alles andere. Der Mund bleibt das filigranere Instrument, dass ausserdem den Vorteil mit sich bringt, dass man während des Knutschens kein Dummes Zeug sprechen kann.

Als Iris meine Augen nach Absichten durchsucht, muss ich beinahe lachen. So frei von Hintergedanken war ich noch nie.  Als sie sich umdreht und nach unten geht, geht über dem Schloss gerade die Sonne auf.

Ich lächele ihr doof entgegen und bin kurz vor Glück betäubt, bevor der Entzug einsetzt.

Gleich gültig

cropped-image.jpg

Flattr this!

Sie strahlte so viel Ruhe aus, dass einige schon Lethargie dahinter vermuten. Dabei war ihr jedes Gefühl gleich gültig, sie versuchte es zumindest. Die Wut und die Liebe, die glückliche und die unglückliche. Im Einklang mit der Pflicht, auch irgendwann den Müll runter zu bringen. Nicht auszurasten, wenn die Schraube vergniedelt und man nach dem Geständnis trotzdem weiter leben muss.

In einer Generation von Superheldinnen war sie eine Wohltat: Es zählte gleich, wenn ich sie küsste. Gleich viel, als wenn ich ihr von Ferne zulächelte. Oder nur an sie dachte, wie letzte Woche beim Geschirr spülen.

Love does not hurt …

love does not hurt

Flattr this!

Für den ganzen Tag war starker Regen vorhergesagt, den ein steifer Wind aus West von der Nordsee über meine Stadt fegen sollte. Bisher nieselte es nur, als ich einen Blick in den Baum vor meiner Terrasse warf, dessen Arme sich leblos in den grauen Himmel reckten. Es dauert bis nach Weihnachten, bis die letzte lebhafte Erinnerung an den vergangenen Sommer so verblasst, dass es mir schwer fällt, mir vorzustellen, wie dieser Baum mit vollem Grün aussieht.

Was, wenn jetzt immer Winter bliebe? Continue reading

Nino de Angelogen

800px-Nino_de_Angelo_24.10.2010_in_Magdeburg_by_NicoJenner

Flattr this!

Gestern habe ich mich fast tödlich erschrocken. Es lief Werbung zwischen zwei Serienblöcken, da mache ich immer den Ton aus. Plötzlich erschien der alt gewordene Nino de Angelo auf meinem Schirm und schmachtete stumm in meine Richtung. So bemüht und unecht schmalzt der alte Mann daher, dass es fast weh tut.

Plötzlich war der Gedanke da, und geht seitdem nicht mehr weg: schmalze ich hier auch nur hilflos umher? Überdehne ich Gefühle unlauter? Woher weiss ich, dass sie nicht nur meiner Eitelkeit entspringen?, herzlos auf den Effekt zielend?

Ich bin mir unsicher geworden.
Fühlt sich an wie gelogen.

Foto:
Description

English: Nino de Angelo in Magdeburg

Deutsch: Nino de Angelo in Magdeburg zur MDR Schlagerparade

Date24.10.2010
Source
Own workAuthorNicoJenner

Sterne ohne Maß

Flattr this!

Maß halten ohne Punkte zu zählen, das ziemt sich. Ziel erreicht.

Die inneren Kontrolleure haben immer recht. Das war die Regel bis gestern. In mir ist genug Liebe für drei Kerle. Und wenn die Rauhnacht ihren schwarzen Mantel über die Stadt legt, will ich nichts mehr essen. Nichts trinken.

Der Mund bleibt trocken. Keine Wärme strömt aus Ottensen, selbst wenn Jahrtausende altes Licht auf die nassen Strassenn fällt.

Zuvieles ist zu ungeordnet. Keine Ruhe findet sie im Chaos meiner Welt. Weihnachten steht vor der Tür und bricht Dir das Herz. Du Witzbold willst es wissen? Geh dich umziehen.